Klinik-Clowns - 01

Klinik-Clowns

Glücksmomente schenken. Verbundenheit zeigen. Ein Lächeln zaubern. Freude am Miteinander.

Im Ehrenamt besuchen die Klinkclowns der „Praxis Kullernase“ einmal wöchentlich die Kinderstationen des Klinikums Chemnitz. Dabei agieren sie nicht im einstudierten Bühnenspiel. Vielmehr suchen sie als „Künstler des Augenblicks“ die Begegnung in dem, was gerade ist. Mit Kreativität und Achtsamkeit erspüren sie Emotionen und Impulse. So entsteht spielerisch etwas Neues, das zur Umbewertung und Erleichterung der Erlebnisse im Krankenhaus beitragen kann. In einem Raum von Wertschätzung, Vertrauen und Erlaubnis können alle gegenwärtigen Gefühle wahrgenommen und ausgedrückt werden. Der Clown darf Verhaltensweisen zeigen, die sonst durch soziale Regeln verborgen bleiben. Das kann berühren und befreien!
Für einen Augenblick kann so der Krankenhausalltag unterbrochen werden.

Der Clown akzeptiert das Scheitern. Er liebt seine Fehlerhaftigkeit. In großer Neugier spielt er damit und gibt niemals auf. Immer sucht er die Verbundenheit zu den Menschen um ihn herum. Gern lacht er mit ihnen, niemals jedoch über sie.

Am schönsten ist es und für alle ein Gewinn, wenn ein Leuchten in den Augen funkelt und ein gemeinsames Lachen gelingt.

Um diese hochgesteckten Ziele zu erreichen und verantwortungsvoll im sensiblen Raum des Krankenhauses zu agieren, gilt es, die Eigenartigkeit in sich selbst immer wieder neu zu entdecken. Das braucht Übung, Reflexion und regelmäßiges Training. Deshalb haben alle Clowns der Praxis Kullernase eine Basisausbildung absolviert. Darauf aufbauend arbeiten sie im monatlichen Training und in Workshops miteinander und an der eigenen Clownsfigur.

Dies ist ein Weg voller Überraschungen, der ganz viel Spaß machen kann.

Kontakt::

Yvonne Schnitter

+49 (0)371 30 25 38
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!